update: 01.08.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Lampropteryx suffumata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) Geometridae
Larentiinae
Textblatt Geometridae
Labkraut-Bindenspanner, Water Carpet
play
Fotos Imagines
Praeimagines
Habitat
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: Mesophile Art gehölzreicher, eher kühl-feuchter Habitate: Schattige Stellen in Misch- und Nadelwäldern, Buchenwälder, buschige Waldränder. Am Calanda GR in xerothermem Eichenwald.
Imaginalmonate: 4-9
Höhenverbreitung: - 2200 m
Lebenszyklus: Einbrütig, partielle 2. Generation im Süden.
Raupen & Biologie
Biologie:
Falter nachtaktiv, saugt gern an Weidekätzchen und Berberitzenblüten. Raupe monophag an Galium-Arten.
Raupenpflanzen:
Galium mollugo (Wiesen-Labkraut)
(Koch-4)
Galium odoratum (Echter Waldmeister)
A. odorata (Vorbrodt 1914)
Galium sp. (Labkraut)
G. sylvaticum (Koch-4)
Galium sp. (Labkraut)
G. harcynicum (Ebert-8)
Galium sp. (Labkraut)
G. aparine (Ebert-8)
Galium sp. (Labkraut)
G. verum (Vorbrodt 1914)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1914):
969. suffumata Hb. — Sp. III, T 68 — B. R. T 42. Der Falter ist zwar weit verbreitet, bes. in der Berg- und alpinen Region, aber meist ein spärlicheres Vorkommnis. Er fliegt von Mai bis September in einer lang ausgedehnten Generation. Frauenfeld (Wehrli), Elgg (Gram.), Zürich (Hug.), Zürichberg, Zollikerberg (Naegeli), Hönggerberg (Weber), Katzensee (Rühl), Zug (V.), Burgdorf (Müller), Bern (Jäggi), Gadmen (St.), Weissenburgschlucht (Hug.), Bechburg (R.-St.), Biel (Rob.), Tramelan (G.), Dombresson (Jean.), Chasseral(Coul.), Lausanne (Lah.), Trient, Gottraz (W.), Bex (Favre), Martigny mehrfach (V.), Conche (Aud.), Les Rasses (Blach.), Chur(Bazz.), Bergün (Honegg.), Davos, Schiatobel (Hauri), Igis (Thom.).
a) ? piceata Stph. — Stdg. 3367 a). Eine fast einfarbig braune Form, von den hellen Querzeichnungen bleibt nur die Wellenlinie. Sie soll nach Staudinger in der Schweiz vorkommen.
Die Raupe — Sp. IV, Nachtr. T VII — lebt von Mai bis Juli an Galium verum und Asperula odorata. E. Sp. II, 48 — Favre 290 — Frio III, 161 — B. R. 345.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Geometridae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022