update: 24.07.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Luperina dumerilii (DUPONCHEL, 1826) Noctuidae
Xyleninae
Apameini
Textblatt Geometridae
Dumerils Graswurzeleule, Dumeril's Rustic
Verbreitung
Region Genf, Basel, VS
Habitat & Flugzeit
Habitat: Xerotherme Halbtrockenrasen, Kiesfluren, Trockenauen
Imaginalmonate: 8-9
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupenpflanzensprktrum (Gräser) unbekannt
Raupenpflanzen:
Gräser
(Ebert-7)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
468. dumerili Dup. — Sp. III, T 39 — Stz. III, T 43.Diese Art ist nur in den Umgebungen von Genf und Basel, aber öfter und in Mehrzahl beobachtet worden. Man findet den Falter über Tag an Pappelstämmen und an der Unterseite von Rumexblättern oder abends an dürren Grashalmensitzend, wo er seiner hellen Färbung halber gut sichtbar ist. Grassier 11. VIII. 1883 (Loriol); Genf, Pt. Saconnex 11. VIII. 1902 und IX. 1910 (Mong.), Florissant im IX. 1906 (Lacr.); Basel am 7. IX. 1890 und 29. VIII. 1895 (Honegg.), im IX. 1906 (Schupp, Leonh.), im VIII. und IX. 1910 und 1911 (Schmid), Hüningen, St. Ludwig (Schmid). Fraglich bleibt noch, oh die Tiere bei uns heimisch sind oder ob sie vielleicht (schwarmweise) zuwandern.
a) desyllesi Gn. — Stdg. 1620 a). Diese Form besitzt fast einfarbig rotbraune Vfl, nur die Makeln bleiben hell; Hfl heller, Unterseite mit geeckter Aussenrandlinie. Von Basel (Schmid).
Anfangs September abgelegte Eier lieferten die Räupchen nach 14 Tagen. Die Zucht gelang nicht. Die unbeschriebene Raupe soll im Mai-Juni an Graswurzeln leben (P.-J. p. 261).
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022