update: 24.07.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Actinotia polyodon (CLERCK, 1759) Noctuidae
Xyleninae
Actinotiini
Textblatt Geometridae
Vielzahn-Johanniskrauteule
play
Fotos Imagines
Habitat
Verbreitung
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: trockenwarme Habitate mit Echtem Johanniskraut
Imaginalmonate: 4-9
Raupen & Biologie
Raupenpflanzen:
Hypericum sp. (Johanniskraut)
H. perforatum: an Blüten (Ebert-6)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
525. polyodon Gl. (= perspicillaris L.) - Sp. III, T 41 — Stz. III, T 15 - B. R. T 32. Der schöne Falter fliegt gerne an warmen, sonnigen Stellen des Mittellandes und Jura, in 2 Generationen von Mai bis anfangs August. Er ist fast überall ziemlich selten. St. Gallen (Täsch.), Frauenfeld (Wehrli), Schaffhausen (W.-Sch.), Dübendorf (Corti), Zürich (V.), Bremgarten (Boll), Born, Aarburg, Oftringen, Lenzburg (W.), Bechburg (R.-St.), Liestal (Seiler, Leuth.), Basel, Hüningen (Honegg., Leonh.), Tramelan (G.), Biel (Rob.), Neuveville (Coul.), Dombresson, Yverdon (Roug.), Siselen, Büren (Ratz.), Bern (v. J.), Lechelles (T. de G.), Genf, Conche (Aud.), Biasca (V.), Bergeil (Bazz.), Chur (Cafl.). Die Raupe — Sp. IV, T 28 — lebt an schattigen Waldstellen auf Hypericum und Astragalus im Juni und August-September auf der Unterseite der Blätter, meistens 6-8 Stück an derselben Pflanze. Die Zucht aus dem Ei ist nicht schwierig. Man füllt ein Holzkästchen zu 2/3 mit aus Baumstrünken genommenem, feuchtem Mulm und stellt da hinein die Stengel der Futterpflanze (Hypericum perforatum), die sich so ganz gut im Schatten, den die Raupen bevorzugen, einige Tage frisch erhält. Vor der Verpuppung bringt man die erwachsenen Raupen in einen Kasten mit Erde und Moos. Die ganze Zucht dauert nur 8 Wochen. (Eibmann, Soc. Ent. VI, 62) E. Sp. I, 208 — Roug. 114 — Soc. Ent. VI, 62 — Lamp. 166 — Stz. III, 65.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022