update: 13.08.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Mythimna straminea (TREITSCHKE, 1825) Noctuidae
Hadeninae
Mythimnini
Textblatt Geometridae
Spitzflügel-Graseule
Verbreitung
ganze Schweiz, im S nur im TI
Habitat & Flugzeit
Habitat: Kollin. Hygrophil: Klein- als auch grossflächiger Röhrichtbestände, Flachmoore, an stehenden und langsam fliessenden Gewässern
Imaginalmonate: 5-10
Lebenszyklus: Die Raupen überwintern. Im N nur 1 Gen./Jahr
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupen in den Stängeln von Phragmites
Raupenpflanzen:
Carex sp. (Segge)
C. acuta (Ebert-7)
Phragmites australis (Schilf)
(Ebert-7)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
558. straminea Tr. — Stz. III, T 25 — Sp. III, T 43. Der Falter bildet im Juni-Juli eine seltene, lokal auftretende Erscheinung. Frauenfeld (Wehrli), Scharenwald, Schaffhausen (W.-Sch.), Zürich (Nägeli,V.), Bremgarten (Boll). Aarburg, Wildegg (W.), Büren (Ratz.), Bern (v. J.), Montagny (T. de G.), Conche (Aud.), Vernayaz (Favre).
Die Raupe — Sp. IV, T 29 — lebt an Phragmites communis im Mark, überwintert halb erwachsen und verpuppt sich im Juni in einer Rohrstoppel. Sie zieht sich leichter in einem Glasgefäss, in dem die Luft feucht bleibt, als im Zuchtkasten.
E. Sp. I, 224. 361 — Lamp. 173 — Ill. Wochenschr. f. Entomol. II, 491 — Stz. III, 101.
Quellen
Links:
euroleps
lepiforum
Raupenkalender Noctuidae der Schweiz
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2022