update: 24.07.2022www.pieris.chSchweiz - Suisse - Switzerland - Svizzera - Suiza - Helvetia
Pheosia gnoma (FABRICIUS, 1776) Notodontidae
Notodontinae
Birken-Zahnspinner, Lesser Swallow Prominent
play
Fotos Imagines
Praeimagines
Verbreitung
CSCF-Karte öffnen
ganze Schweiz
Funde:
Habitat & Flugzeit
Habitat: Birkenwälder, Mischwälder, feuchte Täler
Imaginalmonate: 5-8
Höhenverbreitung: -1900m
Raupen & Biologie
Biologie:
Raupe ev. auch an Salix oder Alnus viridis.
Die Zucht ist besonders in den ersten Stadien sehr verlustreich, wenn die Jungraupen zusammen gehalten werden: Sie behindern sich gegenseitig mit ihren Spinnfäden und verhungern. Die Raupen müssen einzeln gehalten werden!
Raupenpflanzen:
Betula sp. (Birke)
B. pendula (Ebert-4)
Betula sp. (Birke)
(Vorbrodt 1911)
Populus sp. (Pappel)
P. x canadensis (Ebert-4)
Populus sp. (Pappel)
P. nigra ? (Ebert-4)
Literaturzitat
VORBRODT, K. & MÜLLER-RUTZ, J. (1911):
225. gnoma F. (= dictaeoides Esp.) — Sp. III, T 22 — B. R. T 22 — Stz. II, T 45. Der Falter abermals in zwei Generationen, im Mai- Juni und Juli-August, in ähnlicher Verbreitung, aber seltener als die vorige Art. Er geht im Urner-Reusstal bis Göschenen (1100 m, L.).
a) leonis Stichel (= frigida Zett.) — Berl. Ent. Zeitschr. 1900, T 2 — Stz. II, T 45. Ist eine stark verdunkelte Gebirgsform mit schwarzbrauner Zeichnung und Thorax. Bei Davos die herrschende Form (Hauri); bei Zermatt alljährlich einzeln an der Lampe, mehr oder weniger ausgeprägt (Püng., Schultz). Die Raupe — Sp. IV, T 20 — lebt an Birken im Juni-Juli und August-September. Die Verpuppung erfolgt in einem weichen Gewebe, welches in Rindenritzen nahe der Erde oder an den untern Aesten in den Astwinkeln gefunden wird. E. Ent. Jahrb. VI, 165 — Roug. 73 — Soc. Ent. I, 180 — Sp. I, 96 — Frio. II, 312 — Favre 115.
Quellen
Links:
euroleps
Lepiforum
Raupenkalender Notodontidae der Schweiz
Verbreitungskarte CSCF
© Heiner Ziegler, Chur: 2005-2024